970×90
„Der Berg RUUUFT“  Interview mit MAX MÄRKER beim IXS Rookies Downhill Cup / Brandnertal (A)

„Der Berg RUUUFT“ Interview mit MAX MÄRKER beim IXS Rookies Downhill Cup / Brandnertal (A)

Interview mit MAX MÄRKER

IXS Rookies Downhill Cup / Brandnertal (A)

Max, du warst vergangenes Wochenende ein Teilnehmer bei dem IXS Rookies Downhill Cup im schönen Brandnertal in Österreich. Die Strecke fasste 3 Kilometer und du musstest 300 Höhenmeter  hinter dir lassen. Wie hast du dich auf dieses Rennen vorbereitet?

Ja genau, ich habe mich wirklich sehr auf das Rennen gefreut und in meinem Urlaub die ganze Zeit darauf hin gefiebert. Leider konnte ich hier nicht viel Rad fahren, deshalb bin ich viel geschwommen. Das Schwimmtraining hat meiner verletzten Schulter sehr gut getan und war auch gleichzeitig Kraft- und Ausdauertraining. Aber ehrlich gesagt „Tot trainiert“ habe ich mich nicht.

IXS_CROSS_11

Gestartet bist du in der Wertung Pro Junior U19 male. Wie hast du deine Chancen gegenüber der Konkurrenz eingeschätzt?

Nachdem ich mir die Starterliste angeschaut hatte, habe ich meine Erwartungen an eine Platzierung im vorderen Feld zurück geschraubt. Es stellte sich heraus, dass wirklich sehr gute Fahrer an den Start gingen. Ich hatte mir demnach eine Platzierung im Mittelfeld vorgenommen.

IXS_CROSS_21

Am Ende bist du beim Seeding Run auf Platz 12 gefahren mit einer Zeit von 5:10.938 Minuten. Wie zufrieden bist du mit dem Ergebnis? Hast du am Ende mehr von dir erwartet?

Wie gesagt, ich hatte mir das Mittelfeld vorgenommen. Doch als ich am Samstag anreiste, zerschossen sich alle meine Wünsche. Es regnete wie aus Eimern und das ununterbrochen. Ich weiß von mir selbst, dass ich im Matsch kein besonders guter Fahrer bin, ich würde sogar so weit gehen und behaupten, dass ich wie ein Anfänger fahre. Aus diesem Grund schraubte ich meine Erwartungen jetzt auf das Minimum runter. Im Training hat es mich bei jeder zweiten Abfahrt an der gleichen Stelle vom Rad gehauen….

… Aufgrund dessen, kam es dazu, dass meine Vorderbremse eine Bruchstelle bekam und so konnte ich meine Bremse nicht betätigen. Natürlich war das nicht weiter schlimm, da man im Matsch eh nicht gut bremsen kann (lächelt). Die Klicks und auch die Reifen setzten sich jedes Mal so extrem mit Schlamm zu, so dass es kaum noch Spaß machte. Mein Ziel war daher denkbar einfach, ohne Sturz und vor allem gesund ankommen. Der erste Start verlief dann entgegen meiner Erwartung richtig gut.

Im Gegensatz zum Training habe ich die Stelle, an der ich immer zu Fall kam, ohne Sturz gemeistert. Zu meiner großen Überraschung hatte ich schwere Probleme mit der Passage in der Mitte des Tracks. Beim Training hatte ich mich dort am sichersten gefühlt. Das Ergebnis war ein frontaler Zusammenstoß mit einem Baum. Das gleiche ist mir dann anschließend nochmal vor der letzten Shore passiert. Meine Vermutungen hatten sich bestätigt, es war einfach ein sch…. Durchgang.

IXS_CROSS_31

Im Finale konntest du dich um einen Platz verbessern. In der Gesamtwertung des IXS Rookies Downhill Cup bist du nach diesem Wochenede auf Platz 4 gerutscht und hast 96 Punkte. Das sind 2 Punkte hinter dem 3. Platzierten. Wie verlief dieser Start?

Am Sonntagmorgen schaute ich aus dem Fenster und meine Sicht war durch den vielen Nebel extrem eingeschränkt. An diesem Punkt hat mich, wie so oft an diesem Wochenende, der Frust gepackt. Beim Training entschied ich mich für nur eine Abfahrt. Kein Sturz!! Für das Finale hatte ich dann denselben Vorsatz wie bei den anderen Rennen auch, einfach nur gesund und ohne Sturz ankommen. Den Sturz konnte ich vermeiden, aber im mittleren Abschnitt sprang mir die Kette ab und da ich sowieso, noch schlimmer als zuvor, am Rutschen war, kam das halt noch auf die Liste. Ich fühlte mich als ob ich noch nie auf einem Bike gesessen hatte.

IXS_CROSS_41

Was bedeuten diese Ergebnisse für dein weiteres Training?

Ich muss mir selber eingestehen, dass dies mein bisher schlechtestes Rennwochenende in diesem Jahr gewesen ist. Zu meinem Erstaunen, haben mich die schlechten Rennen nur eine Platzierung gekostet. Ich bin darüber sehr froh und hoffe, dass das anstehende Wochenende besser wird. Im Winter werde ich versuchen auch ein Teil meines Trainings auf verschlammten Abhängen zu absolvieren.

Die Saison ist nicht mehr lange, welche Rennen hast du für dich noch geplant?

Am kommenden Wochenende will ich noch den RDC in Serfaus (Österreich) fahren und auf jeden Fall die letzten GDC. Das Rasenrennen in Olpe muss natürlich auch jedes Jahr sein. Ansonsten schaue ich mal wofür ich noch Zeit finde.

About The Author

Selbstständig

Related posts

Leave a Reply